Francesco Cucumano

Francesco Cusumano
Präsident

«Für die nachhaltige Erhaltung von Grünflächen wie den „Lätten“. Dafür setze ich mich ein!»

francesco@ig-laetten.ch

SONY DSC

Gabriela Kraft
Vize-Präsidentin, Sektion Kilchberg

«Wir dürfen keine Grünflächen mehr verbauen – wir müssen sie schützen für künftige Generationen – dafür mache ich mich stark!»

gabriela@ig-laetten.ch

Juerg Kraft

Jürg Kraft
Kassier

«Verdichtetes Bauen heisst Zentrumsverdichtung, also keine natürliche Lanschaften mehr verbauen! Wir alle brauchen grüne Lungen wie das Gebiet Lätten.»

jürg@ig-laetten.ch

Franziska Frei

Franziska Frei
Beisitzerin, Sektion Adliswil

«Ich setze mich für den Erhalt der Biodiversität und Artenvielfalt in den Familiengärten und im Gebiet Lätten, und der Lebensqualität der AnwohnerInnen ein.»

franziska@ig-laetten.ch

Bild_Milos

Miloš Božović
Beisitzer

«Stau, Schwerverkehr und Industrielärm vor der Haustüre? Oder ruhige Quartierstrassen, grüne Gebiete und Erholung? Ich engagiere mich für Letzteres, für die aktuelle und die kommende Generation.»

milos@ig-laetten.ch

Annika_rund_250

Annika Redlich
Beisitzerin, Sektion Zürich-Wollishofen, Kontakt für Medienanfragen

«Ruhe und gesunde grüne Aussichten in meinem Schrebergarten am Lätten für mich und meine Familie – Auch in 10 Jahren noch. Darum engagiere ich mich heute in der IG.»

annika@ig-laetten.ch

Claudia Müller

Claudia Müller
Beisitzerin

«Warum muss bestehendes und gut eingebundenes Industrie-und Gewerbegebiet neuem Wohngebiet weichen (z.B.Green-City und Sood Adliswil), damit in der Folge die Industrie und das Gewerbe auf Naherholungsgebiet und Grünflächen verschoben wird. Dieses Vorgehen ist unsinnig und nicht nachvollziehbar. Um dies zukünftig zu verhindern engagiere ich mich in der IG.»

claudia@ig-laetten.ch

person

Yvonne Robles de Acuna
Beisitzerin

«Zum Schutz und Beibehaltung unbebauter Flächen, Erhalt von Natur und Biodiversität, gerade in den Familiengärten und damit insgesamt zum Schutz des Planeten und gegen Klimawandel. Der weiteren Zersiedlung und Versiegelung muss Einhalt geboten werden.»

yvonne@ig-laetten.ch

Bild_Adrian_Guntli_200x200

Adrian Guntli
Beisitzer

«Das Lättengebiet ist eine der letzten Reservezonen der Stadt Adliswil, liegt zudem auf der Sonnenseite, verfügt über eine ausgezeichnete Biodiversität und grenzt direkt an das Naherholungsgebiet Stockengut Kilchberg. Es gilt, mit dieser besonderen Landreserve an sonniger Lage behutsam, sinnvoll und nachhaltig umzugehen. Und darunter verstehe ich ganz sicher nicht eine Umzonung von der heutigen Reservezone in eine Mischzone mit Industrienutzung und deren schlimmen Folgen für Mensch und Natur (Lärm, Verkehr, Feinstaub etc.)! »

adrian@ig-laetten.ch

Ravasio_Pamela_02 cropped small

Dr. Pamela Ravasio
Beisitzerin

« Die Schweiz ist nicht auf der Trajektorie der Klimaziele und schiesst weit über den ihr zustehenden Anteil der planetarischen Grenzen. Ganz speziell im Bereich Landumzonung sieht es düster aus. Das ist in Adliswil und der Lätten-Umgebung nicht anders: Umzonung und Überbauung einer der wenigen Grün- und Naturzonen? Noch mehr Biodiversitätszonen in industrielles Ödland verwandeln? Aber sicher nicht! Jeder Tropfen zählt, und der Lätten ist ein relevanter solcher ‚Tropfen‘.»

pamela@ig-laetten.ch